Arbeitgeberkosten mit Gehaltsrechner berechnen*

Die folgenden Schritte erklären die einfache Verwendung des Gehaltsrechners zur Berechnung der Arbeitgeberkosten.

Was versteht man unter Arbeitgeberkosten? Eine Erklärung des Begriffes finden Sie im Fachteil unter "Arbeitgeberkosten – richtig kalkulieren und planen".

Personalkosten bei Mitarbeitereintritt oder Gehaltserhöhung

In vielen Unternehmen erzeugen die Personalkosten den wichtigsten Kostenblock. Im Rahmen eines Mitarbeiter-Eintritts oder einer Anpassung der Entgeltstruktur sollte ein Arbeitgeber die zukünftigen Personalkosten immer sorgsam planen.

Wir zeigen Ihnen wie es mit dem Brutto-Netto-Rechner schnell und einfach funktioniert.

Gehaltsrechner mit Arbeitgeberkosten

Anleitung Berechnung Arbeitgeberkosten

1. Auswahl des Zeitraums:

Wählen Sie das Jahr und den passenden Monat aus. Alternativ können Sie über eine Auswahl des Zeitraums den Brutto-Netto-Rechner auch tages- oder jahresgenau rechnen lassen.

2. Eingabe des Bruttolohns / Nettolohns:

Geben Sie hier den Wert vom Bruttolohn / Bruttogehalt des Arbeitnehmers nach Gehaltsanpassung (bzw. das Entgelt aus dem Arbeitsvertrag) ein.

Brutto- oder Netto-Entgelt des Arbeitnehmers

Alternativ können Sie den Rechner auch als Netto-Brutto-Rechner nutzen und sich das vereinbarte Nettoentgelt Ihres Arbeitnehmers als Brutto inkl. der Arbeitgeberbelastung hochrechnen lassen.

Eingabe Nettogehalt - Bruttogehalt hochrechnen

3. Auswahl der Steuerklasse:

Geben Sie hier die Lohnsteuerklasse des Arbeitnehmers an. Weitere Informationen finden Sie unter dem Glossareintrag Steuerklasse.

Auswahl der Steuerklasse Arbeitnehmer

4. Auswahl des Bundeslandes:

Wählen Sie aus der Liste das passende Bundesland aus.

Auswahl des Bundeslandes Gehaltsrechner

5. Zusatzbeitrag Krankenversicherung:

Erhebt die Arbeitnehmer-Krankenkasse einen Zusatzbeitrag? Für eine möglichst genaue Planung sollten Sie einen KV-Zusatzbeitrag verwenden. Der durchschnittliche Zusatzbetrag liegt bei 0,9% (im Jahr 2019)

Zusatzbeitrag Arbeitnehmer-Krankenversicherung

Sie möchten Ihre Arbeitergeberkosten begrenzen oder suchen innovative Module für die Mitarbeitermotivation? Dann starten Sie doch eine I❤ MY JOB-Kampagne in Ihrem Unternehmen. Unser Kooperationspartner Vorsorgepartner.ag begleitet Sie dabei.

6. Umlageverfahren U1 / U2 / Insolvenzgeld:

Bitte geben Sie hier Ihre Werte für das Umlageverfahren ein. Den Umlagesatz U1 einer Krankenkasse können Sie zum Jahresanfang (bzw. bei einem Mitarbeiter mit einer neuen Krankenkasse) wählen. Umlagesatz 2 und Insolvenzgeldumlage ergeben sich anhand Krankenkasse und Unternehmenstyp. Weitere Informationen erhalten Sie unserem Artikel Umlageverfahren U1 / U2 / Insolvenzgeld.

Arbeitgeberkosten Umlageverfahren U1 / U2 / Insolvenzgeld

7. Arbeitgeberkosten berechnen:

Nach Eingabe aller Werte können Sie die Berechnung starten.

Arbeitgeberkosten mit Gehaltsrechner berechnen

Arbeitgeberbelastung mit Beispielwerten:

 Errechnete Arbeitgeberbelastung
Bruttolohn 3.000,00 €
Krankenversicherung 219,00 €
KV-Zusatzbeitrag 0,00 €
Gesamtbeitrag KV 219,00 €
Rentenversicherung 279,00 €
Arbeitslosenversicherung 37,50 €
Pflegeversicherung 45,75 €
Umlage U1 60,00 €
Umlage U2 15,00 €
Insolvenzgeldumlage 1,80 €
Arbeitgeberbelastung 3.658,05 €

*Haftungsausschluss - alle Angaben ohne Gewähr

Sehr geehrte/r Besucher/in,

wir haben bei der Erstellung der Rechner auf lohnexperte.de äußerste Sorgfalt walten lassen. Für die Richtigkeit der Ergebnisse übernehmen wir jedoch keine Gewähr.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

lohnexperte.de