Brutto-Nettolohn-Rechner 2003 - 2014*

Wie viel Nettogehalt monatlich verdient wird, lässt sich über den Kontoauszug schnell herausfinden. Wie hoch das eigentliche Bruttoeinkommen ist, steht im Arbeitsvertrag oder im Tarifvertrag. Dennoch gibt es Situationen, in denen es anzuraten ist, erst einmal zu prüfen, wie sich die Ausgaben auf das Nettogehalt auswirken. Dazu zwei Beispiele:

Man stelle sich vor, ein neuer Job ist in Aussicht, der ein höheres Bruttogehalt einbringen würde – oder der Chef bietet eine Gehaltserhöhung an. In beiden Fällen wäre eine erneute Bemessungsgrundlage erforderlich. Auch das bestehende Gehalt sollte von Zeit zu Zeit geprüft werden. Ein Vergleich könnte sich lohnen.

Wer wissen möchte, was nach allen Abzügen an Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen von seinem Lohn noch übrig sein sollte, kann den hier auf dieser Seite bereitgestellten Gehaltsrechner kostenlos nutzen.

Mit diesem Tool werden sowohl die gesetzlichen Versicherungsbeiträge an Krankenkasse, Arbeitsamt und Rentenstelle berücksichtigt als auch Begünstigungen wie Kinderfreibeträge oder Spezialabgaben wie die Kirchensteuer.

Das Formular wird den gegebenen Änderungen zeitnah angepasst und operiert mit aktuellen Werten.

Videoanleitung Gehaltsrechner 2014

Hier finden Sie eine kurze Anleitung des Lohnrechners auf YouTube:

Anleitung Verwendung Gehaltsrechner 2014

Die folgenden Schritte erklären die einfache Verwendung des Gehaltsrechners 2014 von lohnexperte.de:

1. Auswahl des Zeitraums:

Wählen Sie das Jahr und den passenden Monat aus. Alternativ können Sie über eine Auswahl des Zeitraums den Brutto-Netto-Rechner auch tages- oder jahresgenau rechnen lassen.

Auswahl Zeitraum für Gehaltsrechner - Monat - Jahr  - Tag

2. Auswahl des Bundeslandes:

Wählen Sie aus der Liste das passende Bundesland aus.

Gehaltsrechner für Deutschland - Auswahl Bundesland

3. Eingabe des Bruttolohns

Geben Sie hier Ihr Bruttolohn / Bruttogehalt ein. Alternativ können Sie den Rechner auch als Nettorechner nutzen und sich das gewünschte Nettoentgelt berechnen lassen.

Berechnung Bruttolohn / Nettolohn

4. Auswahl der Steuerklasse:

Geben Sie hier Ihre Lohnsteuerklasse an. Weitere Informationen finden Sie unter dem Glossareintrag Steuerklasse.

Auswahl der deutschen Steuerklassen

5. Starten der Berechnung:

Über den Button "Berechnen" können Sie jetzt kostenlos die Berechnung Ihres Netto-/bzw. Bruttoentgelts starten. Die bisher eingegebenen Daten entsprechen nur der Minimaleingabe. Gegebenenfalls müssen noch weitere Angaben (z.B. Freibeträge, Private KV/PV) zu Ihren persönlichen Verhältnissen eingetragen werden.

Gehaltsrechner online starten

Arbeitnehmer
Bruttolohn:
Lohnsteuer:
Solidaritätszuschlag:
Kirchensteuer:
Kammerbeitrag:
Krankenversicherung:
Rentenversicherung:
Arbeitslosenversicherung:
Pflegeversicherung:
.................................................................................................................
Abzüge gesamt:
.................................................................................................................
Nettobetrag:

Arbeitgeberkosten
Bruttolohn:
Krankenversicherung:
Rentenversicherung:
Arbeitslosenversicherung:
Pflegeversicherung:
Umlage 1:
Umlage 2:
Insolvenzgeldumlage:
.................................................................................................................
Arbeitgeberbelastung:

Sozialversicherung
Gesamtsumme:

Zurück zum Gehaltsrechner

Zusatzoptionen Gehaltsrechner

Gehaltsrechner mit Einmalzahlung:

Über das Feld "Einmalzahlung erfassen?" aktivieren Sie das Eingabefeld und können danach die Werte für Sonderzahlungen, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, Abfindungen, etc. erfassen.

Lohnrechner mit Sonderzahlung

Gehaltsrechner mit Einmalzahlung

Netto-Brutto-Rechner:

Durch die Aktivierung des Feldes "Nettohochrechnung" kann man als Arbeitgeber den Rechner als Netto-Brutto-Gehaltsrechner verwenden und die betrieblichen Arbeitgeberkosten ermitteln.

Netto-Brutto-Rechner

Brutto-Netto-Rechner mit Gleitzone:

Über den Punkt "Gleitzone" aktivieren Sie die Berücksichtigung der Gleitzonenformel. Weitere Infos erhalten Sie unter dem Hilfepunkt (Gelbes i).

Lohnrechner mit Gleitzone

*Alle Angaben ohne Gewähr.